Das Bürokauffrau Portal im Internet

Versicherungen für Auszubildende


Auszubildende müssen sich für eine gesetzliche Krankenkasse entscheiden


Versicherungen
Private Krankenversicherung
Versicherungen
Krankenversicherung

Versicherungen sind für viele sicherlich kein spannendes Thema, aber trotzdem ist es wichtig darüber Bescheid zu wissen. Sich im Wust der Versicherungen zu Recht zu finden ist jedoch nicht ganz einfach.

Antworten auf die Frage, welche Versicherungen wirklich notwendig sind, finden Sie im Folgenden.

Zum Einem regeln das die Eltern und zum Anderem klingt das Thema noch so weit entfernt wie die Rente. Doch sobald Sie die Ausbildung beginnen, ist es spätestens Zeit sich mit dem Thema Versicherung auseinander zu setzen.

Wir gehen in diesem Abschnitt auf die wichtigsten Versicherungen ein und nennen Ihnen hierzu die wichtigsten Fakten.

Solange man noch zur Schule geht braucht man sich um ein Thema wie Versicherungen nicht zu kümmern. Aber sobald die Ausbildung anfängt trägt man ein ganzes Stück Verantwortung mehr. Dazu zählt auch, sich Gedanken über die eigene Absicherung zu machen; denn Auszubildende müssen sich für eine gesetzliche Krankenkasse entscheiden.

Hier die wichtigsten Versicherungen im Überblick:

 

Haftpflichtversicherung

Eine wichtige und unbedingt notwendige Versicherung ist die Haftpflichtversicherung. Diese springt z. B. in dem Fall ein, wenn Sie einen Gegenstand einer anderen Person zerstören. Dann kann der Schaden auch schon mal schnell in die Tausende gehen.

Solange Sie sich noch in der Schul- oder Berufsausbildung befinden, sind Sie noch über Ihre Eltern mitversichert. Danach sollten Sie sich umgehend um eine eigene Haftpflichtversicherung kümmern, da es sonst sehr teuer werden kann.

Übrigens:
Für Haustiere müssen Sie in der Regel eine Zusatzversicherung abschließen. Diese sind nämlich zumeist nicht im Leistungspaket der normalen Haftpflichtversicherung enthalten.

Hausratversicherung

Die Hausratversicherung deckt typischerweise Einbruchsdiebstähle, Vandalismus nach dem Einbruch, Brand, Blitzschlag, Explosion, Rohrbruch und Sturm ab.
Sobald Sie nicht mehr bei Ihren Eltern wohnen, sondern Ihren eigenen Haushalt führen, ist die Hausratversicherung ein Muss.

Krankenversicherung

Als Schüler ist man noch über die Eltern krankenversichert, aber mit Beginn der Ausbildung ist eine eigene Krankenversicherung Pflicht. Bei der Entscheidung für eine bestimmte Versicherung ist es ratsam, die Beitragssätze zu vergleichen, denn hohe Beiträge machen sich schnell im Geldbeutel bemerkbar.Auch ein Wechsel in die private Krankenversicherung kann sich für Sie lohnen. Im Gegensatz zu den Beitragssätzen der privaten Krankenkassen sind die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen jedoch nahezu identisch. Als Student kann man eine sogenannte Studenten Krankenversicherung abschließen.

Vermögenswirksame Leistungen

Das ist eine Möglichkeit der staatlich geförderten Vermögensbildung bzw. Altersvorsorge, die Sie nichts kostet. Vermögenswirksame Leistungen werden nämlich von Ihrem Arbeitgeber bezahlt, sofern Sie die entsprechenden Beiträge als Bausparvertrag oder in Sparverträgen anlegen - und für die können Sie obendrein Sparzulagen vom Staat kassieren.

Je nach Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung zahlt Ihr Arbeitgeber Ihnen schon während Ihrer Lehrzeit bis zu € 450 pro Jahr. Einfach so. Falls in Ihrem Ausbildungsvertrag nichts erwähnt ist, fragen Sie doch mal in Ihrem Ausbildungsbetrieb danach. Manche Firmen bieten diese zusätzliche Leistung erst nach einigen Monaten Betriebszugehörigkeit an.

Falls Sie vermögenswirksame Leistungen nutzen möchten, schließen Sie einen Bausparvertrag oder einen Sparvertrag ab, auf das Ihr Arbeitgeber die Beiträge überweist. Die Prämie vom Staat erhöht sich, wenn Sie selbst den Betrag um einen regelmäßigen Sparbeitrag aufstocken.

Weitereführende Quellen:

Für Berufsanfänger ist es auch wichtig, sich über das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung zu informieren. Die Seite www.wegweiser-berufsunfaehigkeitsversicherung.de bietet einen praktischen Wegweiser zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Berufsunanfänger.

Auch als Auzubildender zum Bürokaufmann sollte man gut abgesichert sein aber lassen Sie sich vor Abschluss des Vertrages einen Vergleich verschiedener Versicherungen erstellen. Versicherungsvergleiche können Sie auch online durchführen lassen!
Private Krankenversicherung Vergleich

Bevor man sich für eine private Krankenversicherung entscheidet, sollte man sich umfangreich über die jeweilige Krankenkasse informieren und offene Fragen klären. Hierzu bietet sich zum Beispiel das Private Krankenversicherungs-Forum für Studenten an.


Besucher, die diesen Artikel gelesen haben, lasen auch folgende Artikel:

Home | Über uns | Impressum | Partner | Kontakt | © 2006 - 2016 Bürokauffrau-Online.de