Das Bürokauffrau Portal im Internet

Der Personalfachkaufmann


Als Personaler mit an der Front


Personalfachkaufmann Weiterbildung
Weiterbildung
Personalfachkaufmann Weiterbildung
Fernstudium
Dabei erfüllen sie personalwirtschaftliche Fachaufgaben oder erledigen gehobene Assistenz- und Sachbearbeitertätigkeiten zum Beispiel in den Bereichen Personalplanung, -beschaffung, -verwaltung sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Hierbei nutzen sie moderne Bürokommunikationsmittel, wie beispielsweise im Personal-Controlling oder bei der Durchführung von Online-Recruiting-Maßnahmen.

 

Wo arbeiten Personalfachkaufleute?

Grundsätzlich können Fachkaufleute - Personal in Betrieben aller Wirtschaftszweige, Einrichtungen des Öffentlichen Dienstes und Verbänden sowie Organisationen des Wirtschafts- und Arbeitslebens eine Beschäftigung finden. Dort arbeiten sie in Büroräumen mit Bildschirmarbeitsplätzen

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Fortbildungsprüfung Personalfachkaufmann/-frau sind eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine abgeschlossene Ausbildung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

Was müssen Personalfachkaufleute mitbringen?

Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit, Führungsqualitäten und den Willen sich ständig weiterzubilden. Es ist wichtig, sich beruflich auf dem Laufenden zu halten, durch Weiterbildungskurse oder Spezialisierungslehrgänge.

Wie erfolgt die Ausbildung?

Der Abschluss "Geprüfter Personalfachkaufmann/Geprüfte Personalfachkauffrau" ist eine Aufstiegsfortbildung und endet mit einer öffentlich-rechtlichen Prüfung vor der zuständigen IHK als staatliche Stelle.

In der Regel dauert die Fortbildung 580 Unterrichtsstunden verteilt auf 2 Jahre und findet i. d. R. 2 x pro Woche statt.

Die schriftliche Prüfung erfolgt an zwei Tagen in vier Fächern. Die mündliche Prüfung erfolgt in Form einer Präsentation mit anschließendem Fachgespräch und dauert insgesamt 30 Minuten.

Die Prüfung ist öffentlich rechtlich - die Prüfungsverordnung ist bundesweit einheitlich durch das Bundesministerium für Bildung erlassen worden. Zulassungsvoraussetzung ist eine mehrjährige Berufspraxis im Bereich des Personalwesens sowie die erfolgreiche Prüfung der "Ausbildung der Ausbilder", die ebenfalls u. a. von den IHKen und HWKen angeboten werden (umgangssprachlich: Ausbilderschein).

Welche Karriereperspektiven haben Personalkaufleute?

Die Aufstiegsmöglichkeiten hängen von der Größe des Betriebs ab. Es ist jedoch durchaus möglich, zum Regionalleiter eines Unternehmens aufzusteigen, oder eine zentrale Position innerhalb des Unternehmens zu besetzen.


Besucher, die diesen Artikel gelesen haben, lasen auch folgende Artikel:

Home | Über uns | Impressum | Partner | Kontakt | © 2006 - 2016 Bürokauffrau-Online.de