Das Bürokauffrau Portal im Internet

Das Anschreiben Bürokaufmann / Bürokauffrau


Das Anschreiben - Das wichtigste Element der Bewerbung


Bewerbung Bürokaufmann
Bewerbungsmappe
Bewerbung
Bewerbung schreiben

Das Anschreiben vermittelt neben dem Bewerbungsfoto den ersten Eindruck über den Bewerber. Es sollte daher eine kurze, interessante Vorstellung der eigenen Person sein.

Auf dieser Seite finden Sie Tipps, wie Sie Ihr Anschreiben gestalten müssen, damit auch die komplette Bewerbung gelesen wird.

Das Bewerbungsschreiben ist eine erste kurze Vorstellung der eigenen Person. Nutzen Sie das Anschreiben, um sofort einen positiven und kompetenten Eindruck beim Leser zu erwecken. Das Anschreiben ist das wichtigste Dokument in Ihrer Bewerbungsmappe. Mit einem guten Anschreiben können Sie Ihren Ansprechpartner von Ihren Fähigkeiten überzeugen und darauf hinwirken, seine Neugierde zu wecken. Bringen Sie kurz aber prägnant Ihre bisherigen Erfahrungen auf dem Fachgebiet zur Sprache, um das es geht.

 

Eigenwerbung in der Bewerbung - Das "A" und "O"

Machen Sie dezent Eigenwerbung, indem Sie erklären, warum gerade Sie, der geeignete Bewerber für die vakante Stelle sind. Verdeutlichen Sie Ihren beruflichen Werdegang anhand einiger Stationen Ihres Lebenslaufs und erklären Sie ausdrücklich Ihre Bereitschaft, konstruktiv in einem Team mitarbeiten zu wollen und auch Ihr grundsätzliches Interesse, Neuem und bisher Unbekanntem aufgeschlossen zu begegnen. Es ist sehr wichtig, dass begründet wird, warum man ausgerechnet bei diesem Unternehmen seine Ausbildung beginnen möchte. Ohne diese Begründung ist jede Bewerbung für den jeweiligen Leser uninteressant.

Das Anschreiben soll zunächst einmal Aufmerksamkeit erzeugen. Schreiben Sie empfängerorientiert und gehen Sie immer auf die in der Stellenanzeige genannten Fakten ein. ( Zum Beispiel auf die Angaben zu Ihrer Qualifikation, zu Sprachkenntnissen, Mobilität oder dem frühest möglichen Eintrittstermin! )

Schreiben Sie keine Romane

Fassen Sie sich kurz. Was Sie mitzuteilen haben, sollte auf jeden Fall auf einer, höchstens eineinhalb DIN A 4 Seiten Platz finden.Beschränken Sie sich dabei auf das Wesentliche und verzichten Sie auf ausschweifende Details.

Anders als der Lebenslauf unterliegt das Anschreiben keinen grundsätzlichen Regeln. Formal sollten Sie sich an die Regeln für Geschäftsbriefe halten und einen passenden Briefkopf mit allen notwendigen Angaben wie z.B. Name, Titel (wenn vorhanden), Adresse, Telefonnummer und eMail verwenden, damit Sie als Absender klar und deutlich zu erkennen sind.

Auf diese Details sollten Sie auch achten!

Das Anschreiben sollten Sie unbedingt - ebenso wie auch den Lebenslauf - persönlich mit Datums- und Ortsangabe unterschreiben. Anschreiben und Lebenslauf sollten zudem gleich datiert sein.

Als Empfänger geben Sie den Namen des Betriebes in die oberste Zeile ein. Darunter dann die Abteilung und / oder den Namen der zuständigen Person, dann in die darauf folgende Zeile Straße, Hausnummer oder Postfach, und danach Postleitzahl und Ort.

Die Betreffzeile erleichtert dem Empfänger das Vorsortieren, wenn dort direkt auf die vakante Stelle Bezug genommen wird. Sie können außerdem die Zeitung erwähnen, in der die Anzeige veröffentlicht wurde. Setzen Sie aber kein "Betreff" davor.

Schreiben Sie persönlich an den Empfänger

Nach Möglichkeit sollten Sie Ihre Bewerbung an eine Person richten und diese im Anschreiben auch namentlich ansprechen. Falls das nicht geht, benutzen Sie die Anrede "Sehr geehrte Damen und Herren".

Die Einleitung des Bewerbungsanschreibens

In der Einleitung, dem ersten Satz Ihres Anschreibens können Sie ruhig auf den Anzeigentext eingehen und daran Ihren eigenen Text anfügen. Beispiel: "In Ihrer Stellenanzeige suchen Sie eine Abteilungsleiterin, die über Berufserfahrung verfügt. Aufgrund meiner langjährigen Beschäftigung bei..."

Bei Ihren Angaben zur Person und bisherigen Tätigkeiten müssen Sie sich jedoch kurz fassen, denn alle Informationen dazu finden sich ja im tabellarischen Lebenslauf. Auf die Höhe Ihres Gehaltes oder Honorares sollten Sie im Anschreiben nur dann eingehen, wenn es ausdrücklich verlangt wird! Ansonsten werden diese Dinge im Bewerbungsgespräch erörtert und gehören nicht in ein Anschreiben für eine Bewerbung.

Wo liegen Ihre Stärken ?

Die Beschreibung Ihrer Qualifikation, Ihres Angebotes an den neuen Arbeitgeber, ist der wichtigste Teil des Anschreibens. Rücken Sie Ihre Fähigkeiten ins rechte Licht, die Sie für die Stelle qualifizieren! Überlegen Sie, welchen Zusatznutzen Sie dem Betrieb bieten, was das Besondere an Ihren Fähigkeiten gegenüber Mitbewerbern sein könnte. Geben Sie auch unbedingt einen Termin an, zu dem Sie die neue Stelle antreten könnten. Beenden Sie Ihr Anschreiben mit: "Mit freundlichen Grüßfen" und unterschreiben Sie. Nach der Unterschrift folgt der Anlagenhinweis. Dort listen Sie alle beigefügten Unterlagen untereinander auf.

Sie können Ihr Anschreiben also beispielsweise nach
folgendem Schema verfassen:

Einleitung:
Schreiben Sie kurz wie Sie darauf gekommen sind,
sich zu bewerben.

Vorstellung:
Stellen Sie sich mit Ihren Kenntnissen und Qualifikationen
kurz vor – ausführlich steht es ja im Lebenslauf.
Vergessen Sie nicht auf Ihre Charaktereigenschaften hinzuweisen,
die Sie für diese Stelle auszeichnen.

Sagen Sie, warum gerade Sie der oder die Beste für diesen Job sind.Schreiben Sie aber auch, warum ausgerechnet dieses Unternehmen und diese Stelle für Sie die richtige Wahl ist.

 

Schluss:
Nennen Sie Ihren angestrebten Eintrittstermin und nur
falls gefordert, auch Ihren Gehaltswunsch.


Besucher, die diesen Artikel gelesen haben, lasen auch folgende Artikel:

Home | Über uns | Impressum | Partner | Kontakt | © 2006 - 2016 Bürokauffrau-Online.de